Valentine`s Day

Es bedarf schon einer besonderen Form des Aufmerksamkeitsdefizits, sollte einem entgangen sein, dass der Valentinstag ansteht. Rosarotes allüberall! Aus diesem Anlass möchte ich euch verraten, welche romantische Tradition mein Mann und ich seit jeher an diesem Tag pflegen: gar keine! 
Aber. Den Menschen, die uns die Liebsten sind, besondere Aufmerksamkeit schenken? Bin ich dabei! Meinetwegen auch am Valentinstag.  Als mich Lena von Etsy also fragte, ob ich Lust hätte, einen kleinen kulinarischen Beitrag anlässlich des Tages der Liebe zu verfassen, habe ich sehr gerne zugesagt. Und ein sündiges Schokoladentörtchen mit salzigem Karamell, Schokocreme und Granatapfelkernen beigesteuert.






Und ihr? Feiert ihr den Valentinstag? Und wenn ja, wie? 
Wenn ihr euch noch inspirieren lassen möchtet, dann schaut doch mal auf Etsy vorbei, oder auf dem Etsy Blog, wo ihr auch mich findet - klick!

Ich wünsche euch einen 14. Februar, wie ihr ihn euch wünscht... mit Blumen, Valentinskarte, kleinem Geschenk, Dinner for 2 - oder eben ohne all das. 
Wobei. Blumen wären irgendwie schon schön! :-)

Fühlt euch geherzt,
Anke



Hello dear Blog Readers!

Are you celebrating Valentine`s Day? Even though we, my husband and I, do not... giving our beloved ones attention, shared time, a little surprise, something 
self-made? I`m in!
That`s why I loved to create a tiny Valentine`s posting for Etsy (Germany), when asked a couple of weeks ago. And let`s face it... chocolate cake with salty caramel and pomegranate never hurts, right?

Wishing you a beautiful 14th of February!

Love,
Anke



Winter Colors

Wie schön der Winter sein kann! Zum ersten Mal seit langer Zeit wurden wir hier in Wiesbaden mit Schnee verwöhnt. Im vergangenen Jahr hatten wir nämlich überhaupt keinen. Das Jahr zuvor nur wenige Tage. 
Normalerweise sehne ich Ende Januar schon den Frühling herbei, insbesondere das Licht! Aber so darf es gerne noch ein Weilchen bleiben. Wenn wir mit den Kindern draußen im Taunus-Winter-Wald unterwegs sind, kann ich nicht genug bekommen von den schönen Weiß-Grau-Braun-Nuancen um uns herum. Die Natur malt einfach mit den schönsten Farben, stimmt`s?
Derart entfacht, habe ich versucht, genau diese Stimmung in unser Esszimmer und auf unseren Tisch zu bringen...







In der kalten Jahreszeit gibt es bei uns fast täglich Suppe. Dabei halte ich mich selten an Rezepte, sondern schaue, was wir an Zutaten im Haus haben und lege dann los. Maronen-Suppe ist so ein Beispiel. Ich habe sie schon in Zig Varianten gekocht, nach unterschiedlichen Rezepten oder eben improvisiert. Ich liebe Maronen-Suppe! Eine der besten habe ich vor kurzem bei Dunja gegessen. Das Süppchen, welches ihr auf meinen Bildern sieht kann aber auch was! Und weil ich sie so mochte, mögt ihr sie vielleicht auch.

Maronen Creme Suppe 

400 g Maronen (im Vakuumpack) und 1 Sellerieknolle klein würfeln. 2 EL Butter in einem weiten Topf zerlassen. 1 Stange Lauch und 3 Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in feine Ringe schneiden.
Die Hälfte der Lauchzwiebeln in der Butter anbraten, Maronen (bis auf 3 EL) und Sellerie dazu geben und ebenfalls anbraten.
700 ml Rinderbrühe und 200 g Sahne dazugeben und alles 15-20 Minuten köcheln lassen.
Die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.
1 EL Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen. Restliche Lauchzwiebeln und Maronen anbraten und von der Herdplatte nehmen. Mit 1-2 EL Ahornsirup, grobem Meersalz und schwarzem Pfeffer verrühren und als Topping zu der Suppe servieren.

Fertig! 


Ich hoffe, ihr macht es euch schön gemütlich bei der Kälte und wünsche euch einen wunderbaren Start in den Februar!

Viele liebe Grüße,
eure Anke



Winterliches

° Kähler Kerzenhalter Avvento (im Sale!)
° Applicata Kerzenhalter
° Bungalow Küchentextilien
° Broste Copenhagen Holzbaum Gill (im Sale!)
° Broste Copenhagen Kugelkerzen

...alles aus dem wunderschön-gemacht Shop!





Dear Blog Readers,

How was your January? We were blessed with the most beautiful winter weather and snow! Not only the kids were happy because of several opportunities to go tobogganing but also we, the adults. I cannot get enough of the beautiful shades of Grey, White and Brown outside in the forest. Nature is such an artist, don`t you think?
Furthermore we pampered ourselves with homemade soup such as one of our faves...

Sweet Chestnut Soup

Dice 400 g chestnuts (vacuum-packed) and 1 celeriac. Melt 2 tbsp butter in a large pan. Clean, rinse and finely dice 1 leek and 3 spring onions into rings.
Brown half of the spring onions in butter, add chestnuts (up to 3 tbsp) and celeriac and brown as well.
Add 700 ml beef broth and 100 g cream and let everything simmer for about 20 minutes.
Now finely puree the soup with a hand blender and season to taste with salt and freshly ground pepper.
For the topping melt one tbsp butter in a small pan. Roast the remaining spring onions and chestnuts. Afterwards stir in 1-2 tbsp maple syrup, coarse sea salt and black pepper.

Enjoy!


Wishing you a good start into February and see you soon.

Love,
Anke



Back to Top